Was mir am Herzen liegt...

Endgültiges Pferdekutschenverbot für Berlin!

 

Bitte helfen Sie mit, diese TIERQUÄLEREI zu beenden:

 

https://www.change.org/p/michael-m%C3%BCller-stoppen-sie-die-qu%C3%A4lerei-endg%C3%BCltiges-pferdekutschen-verbot-f%C3%BCr-Berlin

 

Jährlich fallen bis zu 500 Seehunde den Seehundjägern in Schleswig-Holstein zum Opfer.  Seit 1974 dürfen Seehunde offiziell nicht mehr bejagt werden. Aber ein jeder Seehundjäger kann willkürlich (ohne tierärztliche Untersuchung) entscheiden, ob ein Tier erschossen werden darf, weil es angeblich verletzt, krank oder nicht lebensfähig ist.

 

ZUR PETITION:

https://www.change.org/p/minister-habeck-beweisen-sie-sich-jetzt-stoppen-sie-die-seehundj%C3%A4ger?source_location=petition_nav

 

Petition: SOZIALER DIENST FÜR ALLE!

 

Durch einen DIENST für ALLE fördern wir den gesellschaftlichen Austausch und Zusammenhalt. Wir stärken den Solidaritätsgedanken und bauen so Vorurteilen und sozialen Spannungen vor.

 

KLICK HIER ZUR PETITION

 

 

Vor 40 Jahren war das Atomkraftwerk (AKW) Gundremmingen Schauplatz des größten Atomunfalls in der deutschen Geschichte. Radioaktives Wasser lief aus und flutete binnen Minuten das Reaktorgebäude. Block A erlitt einen Totalschaden und ging nie wieder ans Netz.

Doch auch heute noch stellt das AKW Gundremmingen ein unkalkulierbares Risiko dar, denn die Blöcke B und C sind weiter in Betrieb, obwohl das Not- und Nachkühlsystem nicht den Sicherheitsanforderungen genügt. Zwar soll Block B Ende 2017 stillgelegt werden, doch der ebenso unsichere Block C soll noch ganze vier weitere Jahre am Netz bleiben. Ich meine dagegen: Wer B sagt, muss auch C sagen!

Damit beide Böcke 2017 abgeschaltet werden, ist es wichtig, dass jetzt möglichst viele Menschen der Politik deutlich machen, dass sie für die Stilllegung sind. Deshalb habe ich den Aufruf des Umweltinstituts an Bundesministerin Hendricks und die bayerische Atomaufsicht unterschrieben.

Bitte beteilige auch Du Dich an der Aktion unter:


https://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/wer-b-sagt-muss-auch-c-sagen

PETITON: Bundesweites Wildtierverbot im Zirkus!

 

Traurige Weihnachten für die Wildtiere im Zirkus!

Auch dieses Weihnachten fristen die Wildtiere im Zirkus ein trostloses Dasein. Weit entfernt von einem artgerechten Leben, müssen sie sich weiterhin bedingungslos in ihr Schicksal fügen. Ein Umstand der mich sehr traurig macht und hoffentlich in absehbarer Zeit ein Ende finden wird.

Bitte unterschreibt HIER auch! DANKE!

 

 

Beim Einkauf erfahren wir als VerbraucherInnen nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit genmanipulierten Futterpflanzen gefüttert wurden.

Mach deshalb jetzt mit bei der E-Mail-Aktion vom Umweltinstitut München und fordere die zuständigen EU-Kommissare auf, für eine klare Kennzeichnung von Gentechnik zu sorgen.

Hier kannst Du mitmachen:


http://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/schluss-mit-gentechnik-wider-willen.html

OHNE WENN UND ABER: GENTECHNIK KENNZEICHNEN!

 

Wir wollen wissen, welche Produkte mithilfe gentechnisch veränderter Futtermittel hergestellt wurden!

Wir fordern die verpflichtende Gentechnik Kennzeichnung!

SIE AUCH?          JETZT MITMACHEN!